Link zur Startseite

Vielfalt und Bildung

Steirische Pflichtschulen und elementare Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtungen stehen immer wieder vor Herausforderungen und Veränderungen, die durch unterschiedlichste Heterogenitätsdimensionen von Seiten der Kinder, SchülerInnen, Erziehungsberechtigten wie auch den PädagogInnen selbst in die Einrichtungen gebracht werden. Um PädagogInnen und Lehrkräfte im Umgang mit den vorherrschenden Vielfaltsdimensionen zu stärken, werden diese vom Mobilen Unterstützungsteam Steiermark beraten, begleitet und unterstützt.

Die „Externe Verknüpfung Charta des Zusammenlebens in Vielfalt" bildet dabei die Basis für eine Weiterentwicklung und Stärkung von öffentlichen Einrichtungen wie etwa Bildungseinrichtungen, damit diese ihre Aufgaben in der Zusammenwirkung unterschiedlichster Heterogenitätsdimensionen kompetent und konstruktiv gerecht werden können.

Vielfalt lässt sich nicht auf statische oder eindeutig zuschreibbare Eigenschaften reduzieren, vielmehr ist sie durch das Zusammenwirken verschiedenster Dimensionen (z. B. Nationalität, Gender, Sprache, Religion etc.) gekennzeichnet. Bedeutsam ist, dass der Blick auf die Ressourcen aller hier lebenden Menschen gerichtet wird, um beste Chancen zur Verwirklichung und Entfaltung zu ermöglichen. In diesem Zusammenhang braucht der konstruktive Umgang mit Vielfalt eine konsequente wie auch professionelle Haltung aller handelnden Personen (LeiterInnen, PädagogInnen, Unterstützungspersonal, Stakeholder etc.)